Ihr Coach Johannes Maria Engel

Qualifikationen & Zertifikate im Überblick

  • Offizierspatent | Infanterieschule der Bundeswehr Hammelburg, Offiziersschule des Heeres Hannover 1994 – 1997
  • Diplom-Pädagoge Univ. | Trimester-Studium mit Abschluss als Jahrgangsbester | UniBw München 1998 – 2002
  • Ehrenkreuz der Bundeswehr | Auszeichnung durch den Bundesminister der Verteidigung 2005
  • Systemischer Coach & Systemischer Familienberater | Weiterbildungen mit Zertifikat | IKK Lübeck 2014
  • laufend: fachliche Weiterbildungen und kollegiale Beratung

Heimat, Familie & Glaube

1973 in Zweibrücken (Rheinland-Pfalz) geboren. In der idyllischen Burggemeinde Kirkel (Saarland) in einer liebevollen und katholisch geprägten Lehrer-Familie mit einer älteren Schwester aufgewachsen. 1993 Abitur am Gymnasium Johanneum Homburg Saar, einem Privatgymnasium der Hiltruper Missionare. Dort auch Pfadfinder beim schuleigenen Pfadfinderstamm der DPSG. Eine wertvolle und prägende Zeit für das weitere Leben.

Lenker & Querdenker: Offizier und Akademiker

1993 Eintritt in die Bundeswehr. Grundwehrdienst bei der Jägertruppe in Hermeskeil (Infanterie) und als Pressesoldat in Stuttgart (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit). Übernahme in die Offizierslaufbahn mit Studium. Führungsausbildung und Einsatz als Jägeroffizier an der Infanterieschule in Hammelburg und an der Offizierschule des Heeres in Hannover. Erlangung des Offizierspatents 1997. Einsatz als Zugführer und Ausbilder von rund 70 Soldaten und 5 Unteroffizieren.

1998 Beförderung zum Leutnant und Start des Trimester-Pädagogikstudiums an der Universität der Bundeswehr in München. Fachrichtung Sozialpädagogik und Schwerpunktfächer in Sozialpolitik, Psychologie und Medienpädagogik. Über zwei Jahre studentischer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Sozialpolitik. Mitarbeit in arbeitsmarktpolitischen Projekten zur Integration alleinerziehender Eltern in den ersten Arbeitsmarkt. Soziale Arbeit, Beratung und Coaching-Themen: Liebe auf den ersten Blick. 2002 Abschluss als Diplom-Pädagoge Univ. und Jahrgangsbester mit der Traumnote 1,1.

Zurück in die Truppe nach Hammelburg. Zunächst als stellvertretender Kompaniechef, dann ab 2003 Wechsel an ein Ausbildungszentrum für Spezialkräfte in Koblenz. Beförderung zum Hauptmann 2004. Einsatz als S3-Offizier (Steuerung, Planung) und als Controller der Dienststelle. 2005 Auszeichnung mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr. 2008 Dienstzeitende und „weicher“ Wechsel in den gehobenen Staatsdienst des Landes Rheinland-Pfalz. 2,5 Jahre zusätzliches FH-Studium der Verwaltungsbetriebswirtschaft. Umzug nach NRW und damit neue Perspektiven.

Schlüssel & neue Wege: gut Pfad!

2011 Wechsel in die freie Wirtschaft. Personalmanager und HR-Kundenberater (Onsite Management) für Unternehmen der Fertigungsindustrie (Autozulieferindustrie, Metallindustrie). Volle Personalverantwortung von der Personalauswahl bis hin zum Austritt. Betreuung von rund 70 Mitarbeitern (gewerbliche Mitarbeiter, Facharbeiter und kaufmännische Mitarbeiter). Große Erfolge und bittere Erfahrungen, wie teilweise Menschen im wahrsten Sinne des Wortes „am laufenden Band“ kaputt gemacht werden. Meistens durch unfähige Führungskräfte, die weder sich noch andere führen können. Mein Entschluss nach einem „Schlüsselerlebnis“: Den Schlüssel für den schönen Firmenwagen abgeben und etwas FÜR meine Mitmenschen – und nicht länger MIT Menschen etwas tun (lassen). Kurz und kitschig formuliert: Meiner Berufung als Pädagoge und bereits gut geschulter Coach folgen.

2014 das Resultat nach der bereichernden Weiterbildung zum Systemischen Coach: Gründung und Aufbau meiner eigenen Coaching-Praxis. Mit meinen Konzepten, nach meinen Vorstellungen. Und auch im Hauptberuf der Wechsel in die Beratungsarbeit und ins Coaching. Seit 2014 bringe ich so jeden Tag Menschen nach vorne. Der richtige Schritt und genau mein Weg, kann ich heute nur sagen.

Kraft für Leib & Seele

jos-workout-nov-2016-a

Ich bin stolzer Vater von vier Kindern und noch „stolzerer“ Großvater eines süßen Enkelkinds. Mit meiner Frau Isabelle (Klassenlehrerin an der Freien Waldorfschule Gütersloh) und unserer gemeinsamen Patchwork-Familie leben wir im ländlich gelegenen Friedrichsdorf genau zwischen Gütersloh und Bielefeld in unserem schönen 60er Jahre Siedlungshaus mit einem großen Garten für unsere beiden Hundedamen (Labrador Retriever). Aus meinem Coaching-Büro kann ich die Bielefelder Senne und am Horizont den Teutoburger Wald sehen. Mein Ausgleich? Ganz klar Sport: Fitness-Studio und Schwimmen sind fast täglich dran. Dazu sehr regelmäßig schöne Saunagänge. Meine Leidenschaft: Tischtennis. Sowohl als Aktiver im Verein als auch als Zuschauer und Fan – seit 1985 hat mich der kleine Ball nie wieder losgelassen. Aktuell stehe ich beim TuS 08 Senne I in Bielefeld an der Platte.

Mein Lieblings-Zitat

„Die Probleme dieser Welt können nicht mit den gleichen Denkweisen gelöst werden, die sie verursacht haben.“ (A. Einstein)

Schreibe einen Kommentar